Der Patriot

Mit einem „Osto Lü“, dem Schlachtruf der Osthofe der St.-Sebastianer-Schützenbruderschaft Geseke, ging es zum gemütlichen Teil des diesjährigen Osthofenabend über, nachdem Hauptmann Jochen Rusche und Präses Rainer Stahlhacke die weit über 150 Schützen im Feldschlösschen begrüßt hatten. Neben Anekdoten aus dem abgelaufenen Schützenjahr standen vor allem jede Menge gute Laune, Freibier, eine Tombola und das traditionelle Gulaschessen auf dem Programm. Musikalisch begleitet wurde der Abend von der Kapelle Handgemacht und Mundgeblasen. Foto: Tuschen

Sebastianer

Bereits vor Beginn der Veranstaltung waren alle Plätze im großen Saal des Feldschlösschens besetzt. Rückblickend auf die schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie, somit ein voller Erfolg aus Sicht der Osthofe. Mit von der Partie waren auch der amtierende König Sebastian Sickmann und Kronkönig Lukas Bartelsmeier. Auch Oberst Schorsch Dröge und Präses Rainer Stahlhacke, sowie viele weitere Stabsmitglieder waren der Einladung von Hauptmann Jochen Rusche gefolgt. Schön zu sehen war zusätzlich noch, dass der gesamte Jungschützenvorstand am Hofenabend vertreten war, sowie viele Jungschützen aus der Osthofe. Für die Bewirtung und das traditionelle Gulaschessen bedanken wir uns recht herzlich beim Team vom Feldschlösschen. Ebenfalls bedanken möchten wir uns noch bei der Kapelle Handgemacht und Mundgeblasen, die den Abend musikalisch begleitet haben, sowie bei allen Sponsoren des Abends. Osto Lü!